Sortiment für extensive Dachbregrünung

Für eine extensive Dachbregrünung epfiehlt sich solche Pflanzen zu nehmen, die die extreme Bedingungen: Temperaturschwankungen, Trockenheit, Wind aushalten. Die Fetthennen (Sedum), auch Mauerpfeffer genannt, bilden eine Pflanzengattung in der Familie der Dickblattgewächse (Crassulaceae). Mit etwa 500 Arten ist sie die umfangreichste Gattung in der Familie der Dickblattgewächse. Die dickfleischigen Laubblätter speichern sehr gut Wasser und tolerieren ausgezeichnet die Änderungen der Umstände. Es sind meist Faserwurzeln vorhanden was sie sehr gut als Dachgartenpflanze geeignet. Im vergleich zu anderen Pflanzen braucht sie wenig Nährstoffe und Pflege, ist robust gegen Krankheiten und Ungeziefer, daneben verträgt sie sehr gut Trockenheit.
Sedum Matte
Sedum sprossen
Sedum Jungpflanzen in Tabletts
Sedum Sorten im 7×7 cm Topf
Mob. Pflanzengefässe für Dachgart.
Geschichtlichen Überlieferungen zufolge wurde bereits 900 v. Chr. die erste Dachbegrünung im Vorderen Orient gebaut. Das bekannteste Beispiel sind wohl die “Hängenden Gärten” der Semiramis, die im 6. Jahrhundert v. Chr. in Babylon angelegt wurden und die eines der sieben Weltwunder der Antike darstellen. Bekannt sind uns allen die Grasdächer Skandinaviens und Islands, die in diesen kalten Klimaregionen wegen deren Wärmedämmwirkung angelegt wurden. Vor etwa 100 Jahren entstanden sogenannte Holzzementdächer, von denen noch heute mehrere begrünte Exemplare in Berlin bewundert werden können. Gründächer halten 50–90 % der Niederschläge zurück. Dadurch wird die Überschwemmungsgefahr gemindert und die Kanalisationsnetze entlastet. Kleinklimaverbesserung : sie befeuchten die Luft und sorgen für Abkühlung. Weitere Vorteile: Bindung von Staub und Schadstoffen, Erhöhter Schallschutz. Erweiterter Lebensraum: Dachbegrünungen können die im Zuge von Baumaßnahmen verlorengegangenen Grünflächen zu einem erheblichen Teil kompensieren. Vor allem artenreiche Extensivbegrünungen bieten hier vielfältige Möglichkeiten des Ausgleichs.